Zurück

Mitarbeiterschutzklausel: Verstoß gegen Abwerbeverbot?

News vom 25.8.2017

Ein Verstoß gegen eine Mitarbeiterschutzklausel, die besagt, dass es einem Dienstnehmer untersagt ist, nach seinem Ausscheiden aus dem Unternehmen des Dienstgebers andere Dienstnehmer abzuwerben oder zu beschäftigen, liegt nicht vor, wenn der Dienstnehmer, der mittlerweile Gesellschafter-Geschäftsführer eines Konkurrenzunternehmens ist, einen anderen ehemaligen Mitarbeiter seines früheren Arbeitgebers einstellt, dies aber nicht bewusst durch aktives Tun herbeiführt und unmittelbar zuvor auch keine aufrechte Beschäftigung des eingestellten Mitarbeiters beim ehemaligen Dienstgeber mehr bestand.

Für Fragen unserer Klienten sind wir gerne in Graz und in Rosental telefonisch unter 0316 386001 0 bzw per Mail unter graz@hoferleitinger.at erreichbar. Klienten der Steuerberatung Feldbach erreichen uns unter der Telefonnummer 03152 4167 0 bzw per Mail unter office@stb-feldbach.at.

Sie sind noch kein Klient? Dann nutzen Sie unser Telefon-Abo! Erfahren Sie hier mehr!